Demenz

Haften an Demenz Erkrankte für Schäden, die sie verursachen?

Demenz tritt nicht plötzlich auf, sondern unterliegt einem schleichenden Erkrankungsprozess. Bei dieser Erkrankung sind die betroffenen Personen nicht dauernd deliktunfähig. Viele Betroffene sind auch lange Zeit bei vollem Bewusstsein.

§ 827 BGB besagt: „Wer im Zustand der Bewusstlosigkeit oder in einem die freie Willensbestimmung ausschließenden Zustand krankhafter Störung der Geistestätigkeit einem anderen Schaden zufügt, ist für den Schaden nicht verantwortlich.“

Aus diesem Grund ist nicht eindeutig abgrenzbar, ob ein Schaden, den eine an Demenz erkrankte Person verursacht hat, in der Phase des vollen Bewusstseins verursacht wurde oder ob das Bewusstsein krankheitsbedingt gerade außer Kraft gesetzt war.

Einige Versicherer leisten im Rahmen einer privaten Haftpflichtversicherung auch in diesen Fällen oder wehren gestellte Ansprüche ab.

Wenn Sie hierzu weiterführende Informationen wünschen, sprechen Sie mich an oder senden Sie mir eine Kontaktanfrage.

Dieser Beitrag wurde unter Versicherung abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.